Die Herstellung unserer Olivenölseifen in wenigen Schritten erklärt

Olivenölseife

Grundsätzlich gibt es zwei Methoden um Olivenölseifen herzustellen. Die schnellere Methode ist als die Heißmethode bekannt. Die zweite und zugleich schonendere Methode heißt Kaltmethode. Der steckt bereits im Namen. Bei der Kaltmethode findet die Verseifung bei kalten Temperaturen statt. Das bedeutet, dass man für die Verseifung der Lauge abwarten muss, bis diese auf unter 40°C abgekühlt ist. Das schont die Zutaten und erhält die wertvollen Inhaltstoffe.

Für die Herstellung unserer Olivenölseifen verwenden wir ausschließlich natürliche und pflanzliche Rohstoffe. Die Hauptzutat all unserer Seifen ist Olivenöl. Für die Herstellung einer Olivenölseife wird zudem eine Lauge benötigt, um das Olivenöl zu einem Seifen-Block zu verwandeln. Um die notwendige Lauge herzustellen, verwenden wir Natriumhydroxid. Keine Sorge, es klingt zwar sehr chemisch, aber das Natriumhydroxid verdampft mit dem Verseifungsprozess. Zurück bleibt eine natürliche Olivenölseife für Ihre tägliche Körperpflege.

In der folgenden Bildershow möchten wir Sie Schritt für Schritt durch den Herstellungsprozess unserer Olivenölseife „Natur“ begleiten. Wir legen sehr großen Wert darauf, Ihnen den Herstellungsprozess und den Aufwand der dahinter steckt, so transparent wie möglich zu gestalten.

In 6 Schritten zur ARISTOS Olivenölseife:

Schritt 1: Die Lauge herstellen

Natriumhydroxid

Durch das hinzufügen von Lauge in destilliertes Wasser findet eine chemisch Reaktion statt. Das Wasser erhitzt sich dabei sehr stark. Dieses Gemisch muss nun solange ruhen, bis die Temperatur auf 40° C abgekühlt ist.

Schritt 2 : Olivenöl bereitstellen

Olivenöl verseifen

Wärend die Lauge abkühlt muss Olivenöl ein einen separaten behälter abgefüllt werden. Es muss diejenige Menge Olivenöl ermittelt werden, die wir für die Herstellung von z.B. 200 Stück Olivenölseifen benötigen.

Schritt 3: Sodium Olivate

Sodium Olivate herstellen

…oder auch als verseiftes Olivenöl bekannt. Im dritten Schritt wird die abgekühlte Lauge (das Gemisch aus Natriumhydroxid und destilliertem Wasser) langsam und vorsichtig in das Olivenöl gekippt. Nun beginnt der eigentliche Verseifungsprozess.

Schritt 4: Verrühren

Olivenölseife in Eimer

Das verseifte Olivenöl muss nun gut verrührt werden. Dieser Prozess kann angenehme 15 Minuten dauern.

Schritt 5: In die Form schütten

Flüssige Olivenöl Seife

Im letzten eigentlichen Produktionsschritt wird das verseifte Olivenöl in die hausgmachten Holzformen gegossen. Hier muss das Olivenöl nun mehrere Tage ruhen, bis die Masse fest wird.

Schritt 6: Olivenölseifen zuschneiden

Olivenölseife bei der Herstellung

Die festen Seifneblöcke werden nun aus den Holzformen genommen und auf Maß zugeschnitten. Für eine 100 g Olivenölseife muss das Frischegewicht der Seife circa 107 g betragen, da noch Wasser aus der Seife entweicht.

Die Herstellung von Olivenölseifen scheint auf den ersten Blick recht simpel zu sein, allerdings trügt der Schein. Nur durch eine mehrjährige Erfahrung und hoher Experimentierfreudigkeit sind wir in der Lage Ihnen unsere hochwertigen Olivenölseifen zu präsentieren.